VERKEHRSUNFALL B55

VERKEHRSUNFALL 14.08.2021

Am 14.08.2021 um 04.09 Uhr wurde die FF Bad Schönau mittels Sirenenalarm zu einem Einsatz nach Verkehrsunfall mit einem PKW gerufen. Ein PKW-Lenker war aus unbekannter Ursache mit seinem Fahrzeug auf der Bundesstraße B55 bei Straßenkilometer 18,6 ins Schleudern geraten. In weiterer Folge kollidierte er mit dem Absatz der Brücke über den Tiefenbach, prallte gegen das Brückengeländer und kam auf der Böschung zu stehen. Beim Eintreffen der FF am Unfallort konnten der Fahrzeuglenker und seine drei Beifahrer augensscheinlich unverletzt außerhalb des verunfallten Fahrzeugs angetroffen werden.
Durch die FF wurde die Unfallstelle abgesichert, der Brandschutz aufgebaut und die Regelung des zu dieser Zeit geringen Verkehrs übernommen sowie die Fahrzeuginsassen versorgt. Durch die alarmierte rettung wurden die Unfallopfer versorgt und eine Person zur Kontrolle in das Krankenhaus gebracht. Nach Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei wurde das Fahrzeug geborgen und zu einem gesicherten Abstellplatz verbracht. In weiterer Folge war es erforderlich, die ausgelaufenen Betreibsmittel zu binden und fachgerecht zu entsorgen. Nach Reinigen der Unfallstelle mit Bioversal und Wasser konnte um 06.00 Uhr wieder in das Feuerwehrhaus eingerückt werden.